Damit Ihnen der Schuh auch richtig passt.

Jeder Fuß ist sehr individuell. Dies betrifft nicht nur die Fußlänge, sondern auch die Fußbreite. Etwa die Hälfte der Menschen (50 %) hat durchschnittlich breite Füße, 45 % haben extrabreite und 5 % schmale Füße.

Welche Baak Serie für welche Füße?

Drei Materialien – immer sicher

Zehenschutzkappen für Sicherheitsschuhe müssen laut EN 20345:2011 einer Stoßenergie von 200 Joule standhalten. BAAK verwendet Zehenschutzkappen aus 3 verschiedenen Materialien: Stahl, Aluminium und Composite.

Verschiedene Anforderungen, unterschiedliche Materialien

Die Sohlen unserer Sicherheitsschuhe bestehen aus zwei Schichten, die unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden: Der Zwischensohle und der Laufsohle. Die Zwischensohle ist weich und elastisch. Sie bietet eine gute Dämpfung und schont die Gelenke. Die Laufsohle ist härter und widerstandsfähig gegenüber mechanischen und thermischen Einwirkungen. Sie ist rutschhemmend und möglichst abriebfest. Die Profilanordnung und das Biegeverhalten sind unter anderem maßgeblich für das Abrollen des Fußes verantwortlich.

Bei der elektronischen Fußabdruckmessung mit unseren EVA-Sohlen (Pedographie) wird die Druckbelastung unter dem Fuß während der natürlichen Abrollbewegung (von der Ferse über den Außenballen bis zur Großzehe) farblich dargestellt. Die Farben grün und blau stellen eine geringe, rot und gelb eine hohe Druckbelastung dar. Je geringer die Druckbelastung ist, um so größer ist die Entlastung für den gesamten Bewegungsapparat des Menschen.

Zur Gewährleistung der Durchtrittsicherheit nach Norm werden heute 2 verschiedene Materialien eingesetzt, zum einen die herkömmliche Stahlzwischensohle, zum anderen seit einigen Jahren auch textiler Durchtrittschutz.

Wasserdichte Schuhe von BAAK sind ausgestattet mit einer Membran von Sympatex.

FaLang translation system by Faboba